Die wichtigste Ursache von Zahnfleischerkrankungen ist bakterieller Zahnbelag. Indem der Zahnbelag mit täglichen Zähneputzen und verwenden von Zahnseide nicht beseitigt werden, so sammelt es sich auf den Zähnen und verwandelt sich in Zahnstein. Die schädlichen Produkte die durch den Zahnbelag abgesondert werden, lässt die Faser die den Zahnfleisch an die Zähne verbinden abbrechen und den Zahnfleisch vom Zahn entfernen und eine Lücke bilden. Indem die Krankheit fortschreitet lässt sich die Tasche vertiefen und die Bakterien gehen tiefer bis zum Knochen und fangen im Knochen mit dem Abriss an. Indem die Krankheit nicht behandelt wird, lassen sich die Zähne schütteln wodurch auch ihr zacken sich verspäten kann.

Beim verhindern von Parodontitis, ist das tägliche Zähneputzen und das benutzen von Zahnseide für die Entfernung von Zahnbelag sehr wichtig; aber es kann auch nicht vollkommen ausreichend sein. Es kann sein das der Zahnarzt den Zahnbelag oder Zahnstein in den nicht erreichbaren Bereichen entfernen muss. Durch ordentlichen Zahnarztbesuch von 6 Monaten und eigener Mundpflege, kann die Zahn- und Zahnfleischgesundheit bewahrt werden.